Ziele & Funktionen von Markenführung

Ziele sind nicht nur Maßstäbe um strategischer Alternativen zu bewerten, sondern Sie stellen sicher dass alle Beteiligten innerhalb und außerhalb des Unternehmens zusam-men auf ein gemeinsames Ziel hin arbeiten und deswegen ist es sehr wichtig ein Pla-nung für die mögliche Zielerreichung durch die Marke fest zu legen, weil ohne ein klares und langfristig ausrichtete Zielkonzept ist eine Markenführung nicht aktive sondern reaktiv.

Damit der Kunden sich an die Marken erinnern muss es innerhalb des Unternehmens eine gezielten strategische Planung geben, da Marken sich selbst aus Vielzahl diverser Marketingmaßnahmen Ergeben. Bevor jedoch einer Marke beim Kunden Emotionen auslösen kann, muss Sie innerhalb des Unternehmens sorgfältig geplant und gesteuert werden.

Ziele & Funktionen von Markenführung
Ziele & Funktionen von Markenführung

Markenführung enthält die Kernaufgaben des Marketings und das umfasst sowohl stra-tegische als auch operative Entscheidungsbereiche und deswegen sind alle strategi-schen Entscheidungen in der Regel auf unterschiedliche Ebene des Unternehmens zu treffen. Markenführung bezieht sich in der Regel auf die Unternehmensstrategischen Ebene und der Markenebene.

Unternehmensstrategische Entscheidungen hängt auf die Situation des Unternehmens und seiner strategischen Unternehmensziele ab und vor allem auf die Frage, in welchen Bereichen das Unternehmen in die Zukunft aktiv sein möchte.

Auf Markenstrategischer Ebene geht es darum, die zukünftige Aufgabe und Ausrich-tung der einzelnen Marke und Markenlinie zu definieren und hierunter fällt auch konkre-te Aufgabenstellungen, Markenstrategischen Ziele festzulegen und auch eine langfristi-ge Grundsatzstrategie für die Marke.

Um eine Marke tatsächlich einsetzen zu können ist es wichtig fest zu stellen dass jeder Content nicht guter Content ist und in dieser Hinsicht steht die Zielgruppe im Zentrum der unternehmerischen Bemühung weil die Zielgruppe selber, ihre alltägliches Leben und ihre Bedürfnisse sind sehr wichtig zu einem unternehmen.

Markenidentität

Übereinstimmend können wir sagen, dass es sich beim Markenimage „um ein im Ge-dächtnis des Nachfragers beheimatetes Konstrukt handelt, das rein subjektiv verarbeitet und interpretiert wird.”

Nach einer schlüssigen Gesamtkonzeption wird das Markenimage definiert als die Gesamtheit der Vorstellungsbilder über eine Marke in den Köpfen der Anspruchsgrup-pen und Zielgruppen die sich auf Grund der von ihnen wahrgenommenen Attribute, Nutzen und Persönlichkeit der Marke ergeben. Unter Markenidentität versteht man ein Aussagenkonzept und ein Führungskonzept, dass verdeutlicht für welche Merkmale die Marke stehen soll.

„Marke wird definiert als die Gesamtheit einer mit einem Namen oder einem ähnlich prägnanten Branding Element (Zeichen, Logo, Wortmarke) versehenen Identität und den dadurch ausgelösten Vorstellungsbildern (Images) in den Köpfen der Anspruchs-gruppen…“ Die Message, welche die Marke in die Welt trägt darf der Realität wieder-sprechen und sich von der Außenwelt abgrenzen (hier die Verbindung zur Markenposi-tionierung) da die Attraktivität gesteigert wird und der Markenauftritt muss lediglich in sich wiederspruchfrei bleiben und eine gewisse Kontinuität bewahren.

 

Markenidentität steigern und auf der Überholspur fahren
Markenidentität steigern und auf der Überholspur fahren

Es ist bekannt, dass die Markenidentität die Vermittlung relevanter Assoziationen und den Aufbau einer Beziehung zwischen Kunde und Marken bedingen soll um steht im Mittelpunkt des Markenmanagement. Markenidentität ist in dieser Hinsicht als ein Bündel von Merkmalen anzusehen, dessen Ziel ist es durch die Generierung von rele-vanten Assoziationen zu Nutzen und eine Beziehung zwischen der Marke und die Ziel-gruppe herzustellen, die sich von anderen Marken unterscheidet.

Eine Neuformulierung der Markenidentität kann in Betrag gezogen werden, wenn Ziel- und Maßnahmenadjustierung keinen Beitrag zu einer Verbesserung der Identitätstrans-mission an der Zielgruppe leisten können und es ist wichtig, dass alle Marken eines Un-ternehmens eine Markenidentität definiert, die für das Unternehmen genügend Potenzi-al liefert um seine Produkte von dem Konkurrenz zu differenzieren und nicht in Konflikt mit der parallel geführten Marke des Unternehmens kommt. Möchten Sie die Bekanntheit Ihres Unternehmens steigern? Wie Sie das im Internet umsetzen können erfahren Sie hier!

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *